Die nächsten Termine

    z.Zt. keine Veranstaltungen

Der SVZ

CIMG3469

Preisschafkopf 2019 – oder – Im Westen nichts neues

Ganz genau wusste es keiner. Aber von den anwesenden Stammkartler wurde der heurige Schafkopf als die hochwahrscheinlich 37.te Auflage beziffert. Gekartelt wurde auch schon davor, aber halt nicht in diesem so organisierten Rahmen.

Aber egal. Auch diese Veranstaltung war mit neun Partien wieder prima gebucht und so konnte der Organisator, Andreas Graf, im kuschelig gefüllten Schützenheim alte Hasen und neue Gäste begrüßen und einen kurzen Abriss vergangener Preisschafkopfen geben.

So hatte im letzten Jahr mit Helmut Both ein erfahrener Kartler den Sieg nach Hause getragen, gefolgt von Anton Krebs. Dieser Name ist in der Schafkopfszene Zusmarshausens ein Begriff. Legendär seine kartlerischen Scharmützel mit Christoph Gay. Alleine seit 2011 dreimal gab es das Duell der beiden um den ersten Platz. Da spricht keiner mehr von Zufall und Glück. Das ist Schafkopf Champions League !

Was soll man sagen, auch heuer war es wieder so weit, also das vierte mal seit 2011. Erstauslosung, dann 30 Spiele, danach wieder Auslosung zur Neuzusammensetzung für die Rückrunde. Und was kam dabei raus: Anton Krebs vor Christoph Gay. So sah das bei der Preisverleihung dann aus:

Nachdem man die 34 Mitspieler hinter sich gelassen hatte, konnte man sich wieder einträchtig im Arm zusammenstellen. Die Tabelle:

1. Anton Krebs (+98); 2. Christoph Gay (+77); 3. Jürgen Strobel (+68); 4. Achim Fischer (+66); 5. Markus Gay (+60); 6. Christine Spengler (+58); 7. Georg Hartmann (+42); 8. Anton Käsmayer (+18); 9. Lothar Skanda (+17); Trostpreis = sagen wir nicht