Die nächsten Termine

    z.Zt. keine Veranstaltungen

Der SVZ

CIMG3469

Preisschafkopf 2015 – Schwergewichtskampf Krebs vs Gay

Mit einem Kuriosum endet die letzte Veranstaltung des SV Drei Linden in 2015. Schon im letzten Jahr hatten wir vermutet, dass die schafkopferischen Leistungen der Herren Krebs und Gay nichts mehr mit Zufall zu tun haben und dieses Resultat ist der Beweis. Zumal wir mit 9 Partien ein praktisch volles Haus zu verbuchen hatten und die Größen der Zusmarshauser Schafkopfwelt vielzählig angetreten waren. Die Konkurrenz war also groß.

Fürs allgemeine Verständnis eine kleine Rückblende auf den Preisschafkopf 2014. Da hatten nämlich Anton Krebs und Christoph Gay um den ersten Platz gekämpft. Sieger blieb, mit gerade mal einem Punkt Vorsprung, Christoph Gay und sicherte sich zum zweiten Mal nach 2011 den Sieg. Übrigens, auch in 2011 hieß der Zweitplatzierte Anton Krebs.

Aber Anton blieb gelassen. Kleine Scharmützel am Karteltisch um den Sieg ist er wohl gewohnt. Und außerdem drei Trümpfe, so scheint er es hier anzudeuten, reichen um vorne dabei zu sein.

A.Krebs zeigts an

Dabei lief es in der ersten Runde (30 Spiele) noch nicht mal blumig. Mit null Punkten wechselte Anton den Tisch für den zweiten Durchgang. Der hatte es aber dann so richtig in sich. + 70 am Ende. Das reichte um mit genau einem Punkt Christoph auf den zweiten Platz zu schicken, also das Vorjahresergebnis umzudrehen !!

Beim zweiten Sieger sah es nach der Vorrunde nicht mal schlecht aus. Mit + 26 im Rücken kann man schon zuversichtlich auf die Rückrunde schauen.

C.Gay in Vorahnung

Und immerhin kamen für Christoph in dieser nochmal 43 Punkte dazu. Das ergab dann die schon erwähnten 69 Guten. Mit etwas Abstand folgten dann die weiteren Platzierungen, wie die + 58 für den Dritten Daniel Laubmeier.

Heuer wurden zum ersten male neun Preise, also praktisch ein Preis pro Tisch, ausgeschüttet. Und so sieht die Siegertabelle aus: 1. Anton Krebs (+70); 2. Christoph Gay (+69); 3. Daniel Laubmeier (+58);  4. Jürgen Schmidt (+51); 5. Harald Scherer (+38); 6. Helmut Materna (+37); 7. Ottmar Mayer (+35);    7. Markus Gay (+35); 8. Andreas Graf (+34).

Unseren Dank an alle Besucher und Mitkartler, die Helfer für Vorbereitung und Durchführung und an Markus Gay für die Preisspende.

Auch nächstes Jahr spielen wir wieder um Ruhm und Ehre, nämlich am Abend des Freitag, 27.12.16, wieder im Schützenheim.