Die nächsten Termine

    z.Zt. keine Veranstaltungen

Der SVZ

CIMG3469

Jugendvergleichsschießen Zusmarshausen/Welden 2017

Jugendvergleichsschießen in Zusmarshausen

Auf eine mehr oder weniger spontane Eingebung ist es zurückzuführen, dass sich die Jugendleitungen aus Zusmarshausen und Welden darauf einigten ein Vergleichsschießen ihrer Nachwuchsabteilungen zu organisieren.

Im Rahmen der gerade anlaufenden Rundenwettkämpfe eine passende "Standortbestimmung". Wobei der Standort für dieses Freundschaftsschießen schnell gefunden war. Gerne luden die Zuser den SV 1869 Welden in ihr Schützenheim ein. Und diese zwei Damen waren die Initiatoren.

14 Schüler und Jugendliche gingen an den Stand, wobei vor dem Wettkampf noch gar nicht klar war ob nun mit dem Luftgewehr, der LuPi oder dem Handy geschossen wird.

Geschossen wurden 20 Schuss auf Meisterwertung und Blattl. Apropos Blattl, dieser urbayerischer Ausdruck scheint wohl reichlich Raum für seine Interpretation zu lassen. Aber vielleicht entwickelt sich das so wie mit der Blauen Mauritius und irgendwann werden die Pokale ziemlich wertvoll.

Also wie schon gesagt, 20 Schuss sollten getätigt werden. In zwei Runden wurden die Schützen/innen an den Stand geschickt. Und alle Achtung, die gingen in der Tat sehr motiviert zur Sache

Lediglich bei der passenden Schießkleidung war gelegentlich noch Verbesserungspotential erkannt worden. Hier ein kleines Bilderspiel, wer den Fehler wohl findet ?

Nach knapp zwei Stunden war das Ergebnis dann auch ausgewertet. Gewonnen haben  -  träteretä ein Tusch  -  in der Meisterwertung Tamara Gruschka mit 182 Ringen und in der Punktwertung Magnus Brenner mit einem 74,5 Teiler. Die Preisträgertabelle sah wiefolgt aus:

1.Meisterwertung  Tamara Gruschka  182 Ringe (LG)

2.Meisterwertung  Greta Fischer  132 Ringe (LuPi)

1.Punktwertung  Magnus Brenner  74,5 Teiler (LG)

2. Punktwertung  Marcel Meter  96,6 Teiler (LG)

Ein Glückwunsch an die Sieger und auch die weiteren Teilnehmer mit ihren guten Ergebnissen! Und weil Eifer und Einsatz kräfteraubend sind, gab´s hernach eine gemeinsame Brotzeit.

Ein Dank an die Organisatoren für das schöne und erquickende Schießen unserer Jugend. Das fanden vor allem die Zuschauer und Eltern.