Der SVZ

CIMG3469

Der Zusampokal 2015 – Ergebnisse

Cover ZP

Das war sie wieder, die Pokalausgabe 2015. Ein Vergleichs und Preisschießen welches seit Jahrzehnten ausgetragen wird und doch noch Überraschungen und Neuerungen bereithält. Letzteres war beim austragenden Verein Gabelbach zu finden. Dort durften alle Schützinnen und Schützen zum ersten male in der Geschichte des Zusampokals auf elektronischen Ständen schießen. Praktisch nagelneu absolvierten diese Stände die Feuertaufe bravourös.

Als Überraschung darf man den Pokalsieger selbst zählen. Der Würdigung halber wollen wir den SV Streitheim ob seines tollen Erfolgs deshalb als erstes erwähnen. Wirklich auf der Rechnung den ZP zu holen hatte die Streitheimer eigentlich niemand. Man dachte vielmehr an die üblichen Verdächtigen, wie Horgau oder Gabelbach. Eine gute Ausgangssituation also einen Coup zu landen. Und der ist den Streitheimern wirklich gelungen. Chapeau, wie der Schwabe sagt und herzlichen Glückwunsch vom SV Drei Linden !           Der Pokal ZP 2015            Beim Kampf um den Pokal hielt sich der SV Drei Linden vornehm zurück und begnügte sich mit dem letzten Platz, übrigens genauso wie schon letztes Jahr. Da arbeiten wir dran, werte Schützinnen und Schützen. Aber das hatten wir auch 2014 schon gesagt.

Ein Novum und Überraschung zugleich war die Meistbeteiligung Wollbachs. Die brachten sage und schreibe 57 Schützinnen und Schützen an den Start !  Das gab es noch nie, weder von Wollbach noch von sonst einem Verein. Noch heute rätseln wir wo die alle hergekommen sind. Sapparalot, da steckt viel Fleiß hinter.                Meistbeteiligung ZP 2015

Und dann soll auch das tolle, sportliche Ergebnis von Horgau erwähnt werden. Für die Mannschaftswertung wird ja die durchschnittliche Ringzahl der zehn besten Ergebnisse verwendet. Und da erzielte Horgau 1879 Ringe ! Also für die mathematisch schwachen: von den ersten zehn Schützen/innen von Horgau schoss praktisch jeder 188 von 200 möglichen Ringe. Platz zwei belegte Gabelbach mit 1846 Ringen. Zusmarshausen kam mit 1804 auf den dritten Platz                                Mannschaft Zus ZP 2015

Für die guten Leistungen, made by Drei Linden, waren heuer die Jungschützen/innen zuständig. So waren in der Jugend A und B bei Punkt und Meister unter den Top 6 David Nagel, Tamara Gruschka und Alina Waschk zu finden. Das hatten wir auch schon länger nicht mehr und lässt auf künftige Erfolge hoffen !